15. Juni 2018 KADETEC

Wenn es Ihr Fahrzeug erwischt hat und ein Hagelschaden am Auto entstanden ist, ergeben sich zunächst zwei Möglichkeiten: Der Versicherung melden und a) auszahlen oder b) reparieren lassen.

Schaden auszahlen lassen – Was müssen Sie dabei beachten?

Sollten Sie sich gegen eine Reparatur des Hagelschadens entscheiden, sollten Sie folgendes beachten:

  1. Die Versicherungen sind sich im Klaren darüber, dass die Versicherungsnehmer als Laien einen Schaden nicht einschätzen können. Das erstellte Gutachten ist darüber hinaus nicht immer korrekt. Ortsübliche Stundenverrechnungssätze von Werkstätten werden falsch eingeschätzt, Schadensumfänge werden geringer eingeschätzt etc. Hierbei kann es sich um Abweichungen von bis zu 30 % handeln! Nicht wenige unserer Kunden haben in der Vergangenheit Abweichungen um 1000 € festgestellt! Die Versicherung erstattet lediglich die Nettosumme des Gutachtens abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung. Das muss nicht sein!
  2. Sie haben sich dazu entschieden, den Schaden nicht reparieren zu lassen. Nun hagelt es erneut und Sie überdenken Ihre Entscheidung. Doch Obacht! Seit dem Urteil des Amtsgerichts München vom 14.04.2011 ist es auf Seiten des Versicherungsnehmers erforderlich, den neu entstandenen Schaden vom ersten abgrenzen zu können – was beinahe unmöglich ist. Versicherungen übernehmen in solchen Fällen dann entweder nichts oder nur die Differenz der beiden Gutachten, was in keinster Weise dem tatsächlichen Schaden entspricht. Sie bleiben demnach auf den Kosten sitzen!
  3. Nachdem mit der Versicherung abgerechnet wurde, möchten Sie Ihr Fahrzeug z.B. ein Jahr später verkaufen. Dieses Unterfangen gestaltet sich nun jedoch schwierig: Keiner möchte Ihren gewünschten Preis bezahlen, da das Auto einen Hagelschaden hat. Auch ein Verkauf über ein Autohaus bringt ein wenig erfreuliches Ergebnis: Das Fahrzeug wird von einem zertifizierten Dellentechniker bewertet und die tatsächliche Schadenshöhe vom gewünschten Kaufpreis abgezogen. Und wieder haben Sie als Halter drauf gezahlt. Wieder fällt Ihnen die Entscheidung, den Schaden nicht reparieren zu lassen, auf die Füße. Frustration und ein Verkauf zu einem geringeren Preis sind die Folge!
  4. Die abgerechnete Summe auf dem Konto ist nur ein kurzweiliger positiver Effekt, gefolgt vom langanhaltenden negativen Effekt, da ihr Auto langfristig an Wert verloren hat. Fragen Sie sich, ob sich diese Entscheidung wirklich für Sie lohnt!

Sie lassen den Hagelschaden an Ihrem Auto reparieren- was können wir für Sie tun?

Als Dienstleister möchten wir, dass Sie von uns in vollen Zügen profitieren. Nutzen Sie unsere Kompetenz und Erfahrung für sich. Ein Anruf reicht. Wir sind Ihre Fachwerkstatt und arbeiten in Ihrem Interesse! Unser Ziel ist Ihre Zufriedenheit.

  1. Wir melden den Schaden bei Ihrer Versicherung für Sie.
  2. Im Anschluss wird der Schaden genauestens erfasst und anhand von Schadensbildern dokumentiert.
  3. Sollte die Versicherungsgesellschaft ein Gutachten wünschen, kann dieses in unseren Werkstatträumen unter optimalen Lichtverhältnissen durchgeführt werden, sodass nichts dem Zufall überlassen wird und der Schaden genauestens kalkuliert werden kann. Hierbei werden alle Einzelheiten der Reparatur und ihre Erfordernisse unter Fachleuten besprochen, damit Ihr Auto bestmöglich wieder instandgesetzt werden kann.
  4. Sollten Sie bereits ein Gutachten vorliegen haben, überprüfen wir dieses für Sie. Sollte eine Diskrepanz in der Schadenshöhe festgestellt werden, setzen wir die Schadenserweiterung bei der Versicherungsgesellschaft für Sie durch, sodass Ihnen keine zusätzlichen Kosten entstehen.
  5. Nach Freigabe der Kosten durch die Versicherung wird Ihr Fahrzeug repariert und die Karosserie schonend wieder instandgesetzt – ohne Wertverlust!

Welche Kosten tragen Sie?

Bei einer Teilkaskoversicherung übernimmt die Versicherung die Kosten für Elementarschäden wie z. B. Hagelschäden, ohne Sie in der Schadensfreiheitsklasse hochzustufen. Ihre Kosten begrenzen sich auf die mit Ihrer Versicherungsgesellschaft vereinbarte Selbstbeteiligung. Mehr Kosten kommen nicht auf Sie zu!

Es obliegt Ihrer Entscheidung, wie Sie mit dem entstandenen Schaden verfahren. Sie sollten die oben genannten Vor- und Nachteile jedoch immer berücksichtigen!

Ihr KADETEC Team

,